«Wir verfolgen auch 2020 eine Wachstumsstrategie»

Christian Wigholm ist seit März 2019 COO bei Intercity Bewirtschaftung. Diese Stelle wurde geschaffen, um interne Prozesse zu optimieren und Digitalisierungsprojekte umzusetzen. Nach einem Jahr im Amt zieht Christian Wigholm ein erstes Fazit.

Die Intercity Bewirtschaftung verfügt über eine gesunde Grösse, eine solide Prozessgrundlage und ein vertrauenswürdiges Management: Drei Faktoren, die mich motivierten, als COO einzusteigen. Ziel von CEO Michael Wildhaber war es, das Management in den drei Bereichen Organisation, Kundenbetreuung und IT-Projekte zu verstärken. Wir haben schnell herausgefunden, dass sich unsere Ziele decken und unsere Kompetenzen ergänzen.

 

«Mein erstes Jahr war besonders davon geprägt, die bestehenden Prozesse aufzunehmen und zu analysieren.»
Christian Wigholm

 

In den ersten Wochen habe ich das Team kennengelernt. Die Intercity Bewirtschaftung ist ein Family Business und setzt auf Persönlichkeit. Ich schätze die Nähe zu den Mitarbeitenden aller Stufen und die gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Standorten und Abteilungen. Nach dem Motto: ‹Der Bewirtschafter ist der CEO einer Liegenschaft› trägt jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter eine den Kompetenzen angepasste Verantwortung. Eine Philosophie, die mir sehr entspricht.

 

«Nach dem Motto „der Bewirtschafter ist der CEO der Liegenschaft“ trägt jeder Mitarbeiter eine den Kompetenzen angepasste Verantwortung.»
Christian Wigholm

 

Mein erstes Jahr war besonders davon geprägt, die bestehenden Prozesse aufzunehmen und zu analysieren. Eine besondere Herausforderung sind die eigentümerspezifischen Anforderungen: Mit über 250 Kunden aus verschiedenen Segmenten haben wir ein Bouquet an Dienstleistungen, die Intercity für die einzelnen Bedürfnisse der Eigentümer geschaffen hat. Die Herausforderung ist, alle relevanten Informationen so festzuhalten, dass jeder Mitarbeiter die hohen Anforderungen unserer Kunden erfüllen kann.

 

Bei den IT-Projekten, also den Digitalisierungsthemen, lag die Priorität auf unserem Projekt Kredix. Mit dem eigenen Kreditoren- Workflow verfolgen wir ebenfalls eine Strategie der Polyvalenz. Wir können ab 2020 den Grossteil der Rechnungen mit dem Kreditoren-Workflow abbilden. Zukünftig gehören dazu auch Mandate mit Dritt-ERP wie zum Beispiel bei einem technischen Bewirtschaftungsmandat. Dies ermöglicht ein standardisiertes Arbeiten mit konfigurierbarem Output.

 

Ein weiteres Projekt ist das Eigentümerportal. Auf dieser Online-Plattform haben Eigentümer mit einem Login Zugriff auf viele Daten, zum Beispiel den Verwaltungsvertrag, das Reporting, Abschlüsse usw. Das Portal ermöglicht zudem eine unkomplizierte Kommunikation zwischen Eigentümern und Bewirtschaftern. Angedacht ist auch ein Mieterportal, das ähnlich funktionieren soll. So können Rückfragen digital kanalisiert und damit effizienter bearbeitet werden.

 

Zu unseren IT-Projekten gehört auch ein Pendenzen-Management- Tool, das teilweise automatisch Pendenzen generiert und damit die Qualität der Dienstleistungen noch besser sicherstellen kann. Mit dem Pendenzen-Management-Tool werden Aufgaben sichtbar, und alle daran beteiligten Personen können daran arbeiten. Arbeitsschritte werden nachvollziehbar und auch gegenüber dem Kunden klar kommunizierbar. Konsolidierung ist dabei ein wichtiges Thema. Statt dass Pendenzen aus verschiedenen Quellen entstehen – etwa über die Bewirtschaftungssoftware oder herkömmliche Excel-Listen – gibt es neu nur noch ein Tool. Das Pendenzen-Management- Tool soll künftig erweitert werden, sodass beispielsweise Mieteranfragen ein Ticket generieren und direkt an die zuständigen Stellen, etwa die Hauswartung, weitergehen. Dies ist allerdings noch Zukunftsmusik. Wichtig ist, sich heute für Tools zu entscheiden, die bei Bedarf weitere Funktionen erlauben.

 

«Wichtig ist, sich heute für Tools zu entscheiden, die bei Bedarf weitere Funktionen erlauben.»
Christian Wigholm

 

Intercity verfolgt auch 2020 eine Wachstumsstrategie. Unsere Kunden wollen überzeugt werden, dass wir mit sicherem Schritt die Gratwanderung zwischen Qualität und Flexibilität meistern. Ich werde sicherstellen, dass wir unsere bestehenden Kunden wie auch Neukunden in den Mittelpunkt stellen, ihre Bedürfnisse regelmässig prüfen, beratend eine Strategie verfeinern und diese konsequent umsetzen.»

 

Seit 13 Jahren in der Immobilienbranche

Christian Wigholm (*1982) ist eidg. dipl. Immobilientreuhänder mit langjähriger Erfahrung in Immobilienbewirtschaftung, Immobilien-ERP, Dashboard- Immobilien-KPIs und Key Account Management. Er ist seit März 2019 COO der Intercity Bewirtschaftung AG.