«Meret Oppenheim Hochhaus» in Basel – Ein neues Wahrzeichen für das «Gundeli»

Facts & Figures

Ort 4053 Basel
Nutzung Miete Wohnen/Gewerbe
Nutzfläche 1½- bis 5½-Zimmer-Wohnungen 12000 m2 Geschäftsflächen
Zeitraum Vermietet

Ausgangslage

Die Schweizerische National Leben AG (heute Helvetia) erstellte an Top-Aussichtslage direkt beim Bahnhof Basel SBB ein 80 Meter hohes Landmark-Building, für dessen Architektur Herzog & de Meuron verantwortlich zeichneten. Das neue Wahrzeichen im Gundeli-Quartier umfasst rund 12000 m² Gastro- und Dienstleistungsflächen von EG bis und mit 5. OG; auf den weiteren 19 Geschossen bietet das Hochhaus insgesamt 153 Mietwohnungen.

Strategie

In der Vermarktungsanalyse, die wir während der Projektierungsphase als separaten Auftrag erhielten, konnten wir Feedback geben und Einfluss nehmen auf die Grundrisse und den Wohnungsmix. So konnten wir mit unserer Erfahrung mithelfen, das Produkt zu optimieren. Dass unser Input hier zielführend war, zeigte der Vermarktungsverlauf und -erfolg.

Die Vermietung erfolgte ohne Besichtigung ausschliesslich ab Plan. Mit zahlreichen Visualisierungen konnten den Interessenten dennoch die Stimmung, Lage und Aussicht von den Wohnungen attraktiv zu vermitteln.

Für die Bewerbung der Mietwohnungen setzten wir auf eine reine Online- respektive Social-Media-Kampagne.

Trotz «sportlicher» Mietzinsen und spezieller Grundrisse gelang es, vier Monate vor Bezug bereits 80% der Wohnungen zu vermieten.

Auf Google Maps anzeigen

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

reto.brunner@intercity.ch